Home
Aktuelles
Termine
Wir über uns
Laurentiusfest
Kontakt / Impressum

AKTUELLES

 

Aktuelle Termine

 

Aktuelle Termine finden Sie in der Rubrik Termine.

 

 

Aktuelle Berichte

 

Das Laurentiusfest ist vorbei und uns bleibt nur, DANKE zu sagen!

DANKE an alle Besucher, die das Fest, wie immer, zu einem einmaligen Erlebnis für Jung und Alt machen.

DANKE an die Nachbarn für die problemlose Kooperation und das Verständnis für den ein oder anderen lauteren Geräuschpegel.

DANKE an alle Helfer, ohne die ein solches Fest nicht auf die Beine zu stellen wäre!

DANKE an alle, die durch ihre Beiträge das Fest zu etwas Besonderem gemacht haben!

 

Wir freuen uns schon auf das nächste Laurentiusfest mit euch im Sommer 2019!

 


 

LAURENTIUSFEST - 6. August 2017

Bericht aus der Schwäbischen Zeitung

 

Cheerleaders, Mode und Rock’n’Roller

Heimatabend ist krönender Abschluss des Laurentiusfests in Oggelshausen

Der Heimatabend ist mit seinem vielseitigen Programm immer ein krönender Abschluss des Laurentius-Festes des Musikvereins auf dem Kirchplatz. Der Musikverein hat den vielen Gästen auf dem Kirchplatz ein buntes und sportliches Programm geboten. Tänze, Akrobatik und Klamauk – auch der Nachwuchs in den örtlichen Vereinen steuerte gute Programmpunkte bei.

Der Heimatabend war denn auch mehr als gut besucht. Den Auftakt machten die Cheerleader Tänzerinnen „Mini Stars“ aus Uttenweiler, bei denen auch einige Oggelshausener Tänzerinnen mit dabei sind. War schon die Akrobatik bei diesen Tänzen beeindruckend, so folgten danach die „Golden Stars“ aus gleichem Hause, die eine akrobatische Tanzschau vom Feinsten auf der Bühne zeigten. Dabei flogen die Tänzerinnen durch die Luft, als gebe es keine Schwerkraft. Eine Zugabe von beiden Gruppen war die logische Folge.

Tänzerisch ging es danach im Programm weiter. Die „Rocker“ in schwarzen Lederjacken und dunklen Sonnenbrillen waren allerdings keine Halbstarken, sondern die „Dancing Diamonds“ Rock’n’Roll-Gruppe aus Oggelshausen. Was viel Training im Rock’n’Roll ausmacht, konnten dann die Oggelshausener Tanz-Profis einmal mehr überzeugend vorführen. Seit Jahrzehnten sind die tanzenden „Diamanten“ Garanten für flotte Schautänze. Auch dieses Mal zeigten sie Rock’n’Roll vom Feinsten.

Immer wieder für Überraschungen gut sind die Mitglieder der Landjugend. In dem gut gemachten Sketch „Modenschau“ wurde manchem Besucher der Spiegel vorgehalten. Dabei zeigte Marie de Pariii, eine Tochter von Jean-Pierre-Baquette-Croissant-Channel de Chantre, zeigte typisch deutsche Mode: ein junger Mann schritt in Turnschuhen, schlappriger Sporthose und Hosenträger über dem T-Shirt über den Laufsteg oder vier Mallorcaurlauber mit Strohhut, großen Sonnenbrillen und Bauchtaschen über den frivolen T-Shirts. Nicht weniger interessant die Single-Mädels auf Tour. Ganz in schwarz, mit toupierten Haaren, kurzem Rock, Netzstrümpfen und hohe Schuhen wirkten sie – zumindest auf die männlichen Zuschauer und erhielten kräftigem Beifall.

Auch die Jungmusiker des Musikvereins brillierten mit einem lustigen Beitrag. Mal als flotte Tanzformation zu fetziger Musik, mal als Hawaii-Tänzerinnen im Baströckchen, wussten die Musiker ihr Publikum zu beeindrucken. Im schnellen Kleiderwechsel lag dabei der Reiz der gut einstudierten Schau.

„We will Rock you“ gab mit den beiden langhaarigen Rockmusikern mit ihren aufblasbaren Gitarren einen beifallsträchtigen Programmpunk ab. Mit einem griechischen Sirtaki konnten die Jungmusiker bei der Zugabe sogar Urlaubsgefühle wecken. Passend dazu der Udo Jürgens Song –Griechischer Wein. Und mit einem Glas Wein in der Hand klang das Programm zum diesjährige Heimatabend aus.

 

(Quelle: Schwäbische Zeitung; 11.08.2017)

 

 

    

 

Mehr Fotos vom Laurentiusfest in Oggelshausen gibt es unter schwaebische.de

 


 

LAURENTIUSFEST - 5. August 2017

Bericht aus der Schwäbischen Zeitung

 

Ein Fest zu Ehren des Schutzpatrons

In bewährter Weise und mit einem ansprechenden Festprogramm hat der Musikverein Oggelshausen zu Ehren des Oggelshauser Schutzpatrons das Laurentiusfest auf die Beine gestellt. Viel Musik und Unterhaltung, ein feiner Kunst-und Handwerkermarkt, ein spannendes Stangen-Fußballmatch und nicht zuletzt der feierliche Festgottesdienst in der St. Laurentiuskirche prägten die Veranstaltung.

Anstatt in einem Festzelt wie früher, wurden die Besucher auf dem Kirchplatz erwartet. Reichlich Sitzgelegenheiten und die große Bühne für die Musiker machten aus dem gepflasterten Kirchplatz einen idyllischen Festplatz. Das angrenzende Dorfgemeinschaftshaus sollte am Abend für die After-Soccer-Party seine Pforten öffnen.

Den musikalischen Auftakt, nach dem Fassanstich, machten die Original Bidumtaler Musikanten. Der Kunst- und Handwerkermarkt in den Straßen rund um den Kirchplatz trugen zur Attraktivität der Veranstaltung bei. Und zum ersten Mal eingebunden war die Musikerbörse, ein Trödelmarkt mit gebrauchten Musikinstrumenten und allem, was dazu gehört.

Schon bald nach der Eröffnung des Marktes herrschte ein reges Treiben und die Aussteller freuten sich über die vielen Interessenten, die auch den Vorführungen einiger Handwerksarten, wie zum Beispiel dem Holzschnitzer oder dem Kunstschmied zuschauten. Nicht alle Ausstellungsstücke wurden vor Ort hergestellt, sondern schon fertig mitgebracht. Schließlich wollten die Aussteller auch etwas verkaufen. Schmuck in vielen Variationen, Dekorationen für Haus und Garten, Glasdesign, Schönes aus Stoff wie Schals, Tücher und Taschen, hochwertige Edelsteinseifen und Keramik wurden angeboten.

Auch Bioprodukte, wie Honig, Säfte und Brotaufstriche standen im Fokus der Marktbesucher. Auf dem Kirchplatz sorgte der Musikverein für Speis und Trank. Kaum waren die Händler abgezogen, wurde der Festplatz zur Fußballarena umfunktioniert. Beim XXL-Tischkickerspiel mit echten Spielern kämpften gleich zwölf Mannschaften um den Meisterpokal. Angefeuert von den Zuschauern lieferten sich die Mannschaften harte, aber faire Spiele, die von Manuel Wanner treffend kommentiert wurden. Als klare Sieger durften sich zwei Mannschaften aus Winterstettenstadt freuen. Die „Power Puff Girlz U 23“ über Platz 1 und die „Power Puff Girls I“ über den 2. Platz. Beim Match um den 3. und 4. Platz konnte der „2.FC Hacke Dicht“ aus Hochdorf den Oggelshauser „Ajax Dauerstramm“ besiegen. Der festliche Gottesdienst stand ganz im Zeichen von St.Laurentius und wurde vom Kirchenchor mitgestaltet. Beim Frühschoppen unterhielt der Musikverein Betzenweiler und beim Unterhaltungsnachmittag die Musikkapelle aus Uigendorf die Festbesucher. Artikel über den bunten Heimatabend folgt.

 

(Quelle: Schwäbische Zeitung; 06.08.2017)

 

 

    

 


 

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG - 18. März 2017

Hubert Sauter wird neues Ehrenmitglied beim Musikverein Oggelshausen

Im Reich der Töne erblühe das Schöne: Mit diesen Worten begrüßte der Vorsitzende Klaus Funk die Anwesenden zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Sonne in Oggelshausen. Nach der Begrüßung folgten die einzelnen Berichte.

Die Schriftführerin Franziska Hecht berichtete von einem ereignisreichen Jahr 2016 und ließ die vergangenen Aktivitäten noch einmal Revue passieren. Dirigentin Petra Diodone hob besonders die musikalischen Höhepunkte des Jahres hervor. Darunter zählen unter anderem das volkstümliche Kurkonzert sowie das erstmalig durchgeführte Serenadenkonzert, das großen Anklang fand. Christine Funk zeigte im

Bericht des Jugendleiters die Aktivitäten der jungen Musiker im Verein auf. Eine gute Kassenführung wurde Stefanie Weber bescheinigt, die den Kassenbericht vortrug.

Nach der Entlastung der Vorstandschaft standen die Neuwahlen auf dem Programm.

Josef Hader und Martina Schelkle konnten in ihrem Amt bestätigt werden und wurden für weitere drei Jahre gewählt. Berthold Maile schied als stellvertretender Vorsitzender aus der Vorstandschaft aus. Klaus Funk bedankte sich bei seinem Stellvertreter für seine jahrelange Mitwirkung in der Vereinsführung. Seine Nachfolge übernimmt Anja Kapitel, die einstimmig für ein Jahr gewählt wurde. Nach der Wahl setzt sich die Vorstandschaft nun wir folgt zusammen: 1. Vorsitzender: Klaus Funk,

2. Vorsitzende: Anja Kapitel, Schriftführerin: Franziska Hecht, Kassiererin: Stefanie Weber, Jugendleiterinnen: Christine und Michaela Funk, Stellvertretende Jugendleiterin: Martina Schelkle, Ausschussmitglieder: Josef Hader und Michelle Endrikat (Jugendvertreterin).

Für einen hervorragenden Probenbesuch mit keiner bzw. einer Fehlprobe konnten Klaus Funk, Josef Aßfalg, Berthold Maile und Martina Schelkle ausgezeichnet werden und erhielten ein kleines Geschenk.

In diesem Jahr konnte der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Dietmar Ruß zwei Musiker ehren. Franziska Hecht erhielt die Ehrennadel in Bronze für ihr

10-jähriges Engagement. Die Saxophonistin ist in ihrer aktiven Tätigkeit bereits seit fünf Jahren Schriftführerin. Roland Gaiser musiziert bereits seit 40 Jahren. Als Tubist ist er ein geschätztes Mitglied des Vereins und war ebenfalls mehrere Jahre im Ausschuss tätig. Er wurde mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant und Urkunde ausgezeichnet.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Ernennung von Hubert Sauter zum Ehrenmitglied des Musikvereins. Durch seine langjährige aktive Zeit im Musikverein und sein langjähriges Engagement in der Vorstandschaft konnte ihm die Würde des Ehrenmitglieds verliehen werden. Allen Geehrten herzliche Glückwünsche.

Klaus Funk bedanke sich bei allen Musikerinnen und Musikern, allen Ehrenmitgliedern und allen Freunden des Musikvereins für die Treue zum Verein.

 

       

Hubert Sauter wurde zum Ehrenmitglied

 

Der neu gewählte Ausschuss

 

Roland Gaiser konnte für 40 Jahre geehrt werden

 

 


 

DIRIGENTENFORTBILDUNG MIT PROF. VIERNEISEL - 4. / 5. März 2017

Vergangenes Wochenende fand in Oggelshausen ein Dirigierseminar mit dem Titel "Orchesterklangschulung" statt. Unter der Leitung von Prof. Vierneisel aus Potsdam erhielten 15 Dirigierschüler Tipps und Hilfestellungen um den Klang des Orchesters zu optimieren. Die Musikkapelle durfte dabei als Lehrgangsorchester fungieren und arbeitete gemeinsam mit Herrn Vierneisel am "Oggelshausener Schönklang".

Ein wirklich lehrreiches Wochenende mit vielen interessanten Eindrücken!

 

       

Gespannt lauschten die Oggelshauser Musiker den Worten von Prof. Vierneisel

 

Die Dirigierschüler konnten ihr erworbenes Wissen direkt ausprobieren

 

Die Mischung aus Theorie und Praxis bot für alle eine optimale Kombination

 

 


 

WEINFEST - 5. November 2016

 

Das Weinfest des Musikvereins Oggelshausen ist auch dieses Jahr wieder bestens gelungen. Bei Pfälzer Wein, Musik und Tanz genossen die Besucher einen geselligen Abend. Die 12. Weinkönigin ist Katrin Merk aus Bad Buchau.

Am vergangenen Samstag, den 05.11.2016 fand das 13. Weinfest statt. Den Auftakt des Festes bildete eine Vorabendmesse, welche von der Musikkapelle feierlich mitgestaltet wurde. Im Anschluss daran fand der gesellige Teil des Abends statt. Das herbstlich dekorierte Dorfgemeinschaftshaus bot hierfür den idealen Rahmen. Für das leibliche Wohl war mit kulinarischen Spezialitäten, wie die Speckplatte, dem Elsässer Flammkuchen und einem vielseitigen Angebot an Pfälzer Weinen gut gesorgt. Den musikalischen Part übernahme zunächst StafflBlech, sie sorgten für eine gute Stimmung im Festsaal. Anschließend waren die Gäste zum Tanz eingeladen. Alleinunterhalter Hospach sorgte für gute Tanzmusik. Der nächste und auch letzte Höhepunkt war die Wahl der Weinkönigin. Verschiedene Fragen rund um den Wein brachten die Entscheidung zwischen den sechs Kandidatinnen. Katrin Merk aus Bad Buchau konnte am meisten Fragen richtig beantworten und wurde somit zur 12. Oggelshauser Weinkönigin gekürt. Es war ein rundum gelungenes und fröhliches Weinfest.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Gästen und Helfern!

           

 

 

         

 

 

 

 


 

AUSFLUG - 3. und 4. September 2016

 

Musikverein reist in den Wilden Westen

Oggelshausen - Vergangenes Wochenende hieß es für die Musiker und Musikerinnen aus Oggelshausen Koffer packen zum Ausflug. Bereits um 6 Uhr morgens fuhr der Bus ab, denn eine weite Strecke musste zurückgelegt werden. Der erste Halt war in Waldkraiburg. Obwohl diese Stadt für Nicht-Musiker kaum Sehenswürdigkeiten bietet, finden Musiker doch ein lohnenswertes Ziel: den Musikinstrumentenbauer Miraphone. Während der Führung konnten die Musiker alle Schritte, die ein Blechblasinstrument bei der Produktion zurücklegt, beobachten. Aus einem unscheinbaren Stück Blech entsteht so ein hochwertiges Blasinstrument. Die Blechbläser freuten sich besonders, da im Anschluss an die Führung die Instrumente auch noch ausprobiert werden durften.

Nach dem Mittagessen in einem Biergarten ging die Fahrt weiter nach Passau. Die Drei-Flüsse-Stadt war das nächste Ziel der Reise und wurde bei einer Stadtführung genauer erkundet. Sehenswürdigkeiten wie der Dom, die Höllgasse und die Klosterkirche „Maria Hilf“ wurden hier besichtigt. Zum Abendessen ging es dann ins Hotel, wo eine Kegelbahn und eine Gesangseinlage für die Abendunterhaltung der Musiker sorgten.

Am nächsten Morgen ging es zu einer Schifffahrt auf Donau, Inn und Ilz, so dass die Sehenswürdigkeiten Passaus noch von der Wasserseite aus betrachtet werden konnten. Auf der Heimfahrt besuchten die Musiker „Pullman City“, eine Westernstadt in Eging am See. Nach dem Essen im Saloon ging es weiter über die Mainstreet zur Western-Show, bei der man sich mitten in den Wilden Westen versetzt fühlte.

 

Im Anschluss daran mussten die Musikerinnen und Musiker dann auch wieder die Heimreise antreten.

 

 

 


 

SERENADENKONZERT - 23. Juli 2016

Zahlreiche Besucher kamen am Samstag zum Serenadenkonzert nach Oggelshausen. Mit Titeln wie "Music", "Euphoia" oder dem "Radetzky-Marsch" war sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei. Der Kirchplatz bot dabei für den ersten Teil des Konzert einen idealen Rahmen. Selbst ein Wetterumschwung konnte die Stimmung nicht trüben und das Konzert wurde kurzerhand in den Saal des Dorfgemeinschaftshauses verlegt. 

Uns bleibt nur DANKE zu sagen an alle Zuhörer, die uns Musiker mit reichlich Beifall belohnten.

 

   

 

 

 

   

 

 

 

   

 

 

 

 

 


 

VOLKSTÜMLICHES KURKONZERT - 13. Mai 2016

Das Volkstümliche Kurkonzert war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Im bis auf den letzten Platz besetzten Kursaal spielte der Musikverein Polkas, Märsche und Walzer. Neben bekannten Stücken wie dem Marsch "Alte Kameraden" brachte Dirigentin Petra Diodone auch einige Neukompositionen wie "Euphoria" oder "Kaiserin Sissi" aufs Programm und begeisterte damit die Zuhörer. Ein bunter Soloreigen führte durch nahezu alle Register. So spielte Christine Funk auf dem Picollo "Picollobello", der "Czardas" wurde von Klarinettistin Michaela Funk vorgetragen und Anja Kapitel verzauberte alle mit ihrem Saxophon-Solo in "Purple Rain". Und auch bei den Blechbläsern gab es einige Solisten. So präsentierten mit Matthias Christ und Maximilian Hader gleich zwei Trompeter ihr Können. Das gesamte Tenorhorn-Register mit Andreas Nischt, Thomas Kapitel und Berthold Maile war bei der "Zimmermann-Polka" gefragt. Roland Gaiser begeisterte mit "Der fidele Bassist" die Zuhörer und zum Abschluss präsentierte Verena Funk beim "Zirkus Renz" ihre Schnelligkeit.

Nach Standing-Ovations und lauten Zugabe-Rufen durfte die Musikkapelle die Bühne verlassen.

 

   

 

 

 

 


 

PROBENSAMSTAG - 30. April 2016

Mit dem Sommer steht auch das Volkstümliche Kurkonzert des MVO auf dem Programm. Für die anspruchsvollen Stücke - mit Polkas, Märschen, Solostücken und einigen modernen Einlagen ist für jeden etwas dabei - hat die Musikkapelle extra einen Probentag eingelegt. In Register- und Gesamtproben wurde fleißig geübt.

Das Ergebnis ist am Freitag, 13. Mai um 19.30 Uhr im Kurzentrum in Bad Buchau zu hören. Wir freuen uns über viele Besucher!

 

       

 

 

 

 

 

 


 

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG - 27. Februar 2016

Die Jahreshauptversammlung des Musikvereins über das Jahr 2015 fand am 27. Februar statt. Nach den einzelnen Berichten folgten die Wahlen. Stefanie Weber wurde für drei Jahre als Kassiererin gewählt. Christine und Michaela Funk wurden für drei weitere Jahre als Jugendleiterinnen bestätigt. Des Weiteren wurde Michelle Endrikat als Jugendvertreterin gewählt.

Die Ehrungen führte Dietmar Ruß vom Blasmusik-Kreisverband durch. Für 10 Jahre aktives Musizieren wurden Konstantin Hader und Verena Funk geehrt. Sie erhielten die Ehrennadel in Bronze. Die Ehrennadel in Silber für 20 Jahre aktive Tätigkeit erhielt Manuel Wanner. 

Dirigentin Petra Diodone konnte mit der Dirigentennadel in Silber für 15 Jahre Dirigententätigkeit ausgezeichnet werden. Der stellvertretende Vorsitzende Berthold Maile erhilet die Förderermedaille in Silber für 15 Jahre aktive Tätigkeit in der Vorstandschaft.

Eine besondere Ehrung wurde Karl-Otto Steinhauser zu Teil. Die Versammlung ernannte ihn zum Ehrenmitglied des Musikvereins.

Allen Geehrten herzlichen Glückwunsch. 

Für einen hervorragenden Probenbesuch erhielten Josef Aßfalg, Martina Schelkle, Chrsitine Funk und Erwin Funk eine kleine Anerkennung. 

 

 

 Dietmar Ruß (BV Biberach) ehrte verschiedene Musiker.

 Für 10 Jahre: Verena Funk und Konstantin Hader

 Für 20 Jahre: Manuel Wanner (nicht auf dem Bild)

 Förderermedaille in Silber: Berthold Maile

 Dirigentennadel in Silber: Petra Diodone

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 


 

KONZERT DER JUGENDKAPELLE - 20. Februar 2016

Die Jugendkapelle Federsee´s Five glänzte bei ihrem Jahreskonzert in Bad Buchau. 18 Jungmusikanten aus Oggelshausen spielen in der Gemeinschaftsjugendkapelle der Vereine Tiefenbach, Betzenweiler, Dürnau, Bad Buchau und Oggelshausen.

Neben ihren Wertungsspielstücken "A little Suite of Horror" und "Silver Creek Valley" reichte die musikalische Bandbreite von Märschen über Solostücke bis hin zu Musical-Melodien. 

Mit dem reichlichen Applaus wurden die Musiker für ihren Probenaufwand belohnt.

 

 

 


 

WEINFEST - 7. November 2015

Das 12. Oggelshauser Weinfest war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Die Musiker von "Schwäbisch 7" unterhielten die Gäste mit ihrem perfekt einstudierten Programm und später lud der Alleinunterhalter Hospach bis spät in die Nacht zum Tanz ein. Bei der Wahl zur Weinkönigin konnte sich nach langer Zeit wieder eine Oggelshauserin durchsetzen. Carina Klotz gewann den Titel zur 11. Weinkönigin.

 

 

 


 

HOCHZEIT - 3. Oktober 2015

Am 3. Oktober hatte der Musikverein die Ehre, die Hochzeit ihrer Klarinettistin Manuela musikalisch mitzugestalten. Wir gratulieren dem Ehepaar Manuela und Andreas recht herzlich und wünschen ihnen alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft. Ebenfalls möchten wir uns recht herzlich für die Einladung und die schöne Feier bedanken.

 

 

 


 

LAURENTIUSFEST - 1. & 2. August 2015

Das Laurentiusfest 2015 ist vorbei. Nun ist Zeit, DANKE zu sagen: allen Helfern, Organisatoren, Besuchern und allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben! 

 

Bilder zum Fest gibt es hier: http://www.schwaebische.de/mediathek_galid,203856_titel,-Laurentiusfest-Oggelshausen-_toid,103.html

 

 


 

LAURENTIUSFEST - 1. August 2015

Bericht aus der Schwäbischen Zeitung:

Oggelshausen feiert mit buntem Programm Laurentiusfest

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wieder ein ansprechendes Festprogramm hat der Musikverein Oggelshausen zu Ehren des Oggelshausener Schutzpatrons St. Laurentius auf die Beine gestellt: viel Musik, ein toller Kunst- und Handwerkermarkt, Autos von damals und heute, ein Stangen-Fussballmatch und nicht zuletzt ein feierlicher Festgottesdienst.

Was beim letzten Laurentiusfest gut bei den Festbesuchern ankam, wurde auch am Wochenende wieder in ähnlicher Form beibehalten. Anstatt Festzelt beim Sportplatz wie früher, wurden die Besucher auf dem Kirchplatz erwartet. Reichlich Sitzgelegenheiten und die große Bühne für die Musiker machten aus dem gepflasterten Kirchplatz einen idyllischen Festplatz. Das angrenzende Dorfgemeinschaftshaus sollte am Abend dann für die Nationen-Party seine Pforten öffnen.

Den musikalischen Auftakt, nach dem Fassanstich, machten die Jugendkapellen aus der näheren Umgebung. Ein toller Programmpunkt – nun schon zum zweiten Mal – ein Kunst -und Handwerkermarkt in den Straßen rund um den Kirchplatz. Wohl auch bedingt durch das regnerische Wetter, hielt sich der Besucherstrom zumindest anfangs noch in Grenzen. Eingekauft wurde aber doch und den Vorführungen der Handwerksarten, wie zum Beispiel dem Schnitzer oder dem Kunstschmid, auch gerne zugeschaut.

Interessant, wie beim Kunstschmid Helmut Zellner aus Kupferblech Blumen und sonstige Arrangements entstanden. Bei rund 800 Grad wurden die Teile mit dem Schweißbrenner bearbeitet, und schon nach wenigen Minuten konnte die Blumenblüte erahnt werden.

Außerdem gab es hochwertige Edelsteinseifen, Hutmacher, Schmuck in vielen Variationen, trendige Deko aus Treibholz, Glasdesign, schönes aus Stoff, wie Schals, Tücher und Taschen. Fast alle zeigten die hohe Kunst der alten Handwerker, was aber neuere Techniken nicht ausschloss. Nicht alle Ausstellungsstücke wurden vor Ort hergestellt, sondern schon fertig mitgebracht. Schließlich wollten die Aussteller auch was verkaufen. Immer umringt vom Motorsägenkünstler, der seine Kunstwerke gleich mit drei verschieden Kettensägen aus dem Baumstamm heraus arbeitete.

Zur Auflockerung hatte der OMV einige schöne Oldtimer ausgestellt, die im krassen Gegensatz zu den neuesten Elektro-Autos namhafter Hersteller standen.

„Power Puff Girlz U23“ siegen

Kaum waren die Händler abgezogen, wurde der Festplatz zur Fussballarena umfunktioniert. Beim XXL-Tischkickerspiel mit echten Spielern kämpften gleich 14 Mannschaften um den Meisterpokal. Angefeuert von den Zuschauern lieferten sich die Mannschaften harte, aber faire Spiele, die von Manuel Wanner immer treffend kommentiert wurden. Als klare Sieger durften sich „Power Puff Girlz U23“ aus Winterstettendorf freuen. Die „Chaos Gang“ aus Ingoldingen belegte den zweiten Platz, und den dritten Platz erreichten die „Power Puff Girlz I“. Die „Bude Degernau“ musste sich mit dem vierten Platz zufrieden geben. Die Oggelshausener Mannschaften zeigten sich als freundliche Gastgeber und ließen deshalb auch die Gäste gewinnen, so der Kommentar eines Oggelshausener Spielers.

Am Abend fand dann die Nationen-Party im Dorfgemeinschaftshaus statt, bei der allerhand flüssige Spezialitäten aus der ganzen Welt zu finden waren. Der Sonntag stand beim festlichen Gottesdienst ganz im Zeichen von St. Laurentius. Er wurde von Pfarrer Mathew Vazhayil aus Indien zelebriert und vom Kirchenchor mitgestaltet. Den ganzen Tag über sorgten befreundete Musikvereine für schmissige Unterhaltung.

(Quelle: Schwäbische Zeitung; 2.08.2015)

 

 


 

LAURENTIUSFEST - 2. August 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht aus der Schwäbischen Zeitung:

 

Ein tolles Programm in „Oggelhusen“

Urzeit trifft Neuzeit beim Laurentiusfest und die musikalische Müllabfuhr trommelt zum Kehraus

Mit dem Heimatabend ist das Oggelshausener Laurentiusfest am Sonntagabend ausgeklungen. Tolle Programmpunkte zeigten, dass es in den örtlichen Vereinen durchaus gute Schauspieler und Musiker gibt, die ein ansprechendes Programm auf die Beine stellen können.

Immer der krönende Abschluss beim Laurentiusfest ist der Heimatabend mit einem bunten Programm überwiegend örtlicher Vereine. Auch in diesem Jahr waren gleich zwei Tanzformationen auf der Bühne, die das Publikum begeisterten. Zwar

nicht als örtlicher Verein, aber mit Tänzern aus Oggelshausen trat die Rock’n’Roll-Gruppe „The Sugar Baby Movers“ an, die Jugend des TSV Laupheim. Einfach klasse, wie die drei Paare der jungen Tänzer den Rock’n’Roll aufs Parkett wirbelten und über die Bühne flitzten. Da ist der Nachwuchs für die Rock’n’Roll-Tänzer gesichert. Dass viel Trainingsfleiß sich ausbezahlt, durften dann die Tanz-Profis der Oggelshausener „Dancing Diamonds“ zeigen, ohne die einfach kein Fest in Oggelshausen über die Bühne geht. Seit Jahrzehnten sind die tanzenden Diamanten Garanten für flotte Schautänze schlechthin und sie zeigen auch diesmal Rock’n’Roll vom Feinsten.

Die KLJB Oggelshausen drehte in ihrem lustigen Sketch den Kalender um 1200 Jahre zurück. Eine Zeit, als das damalige „Oggelhusen“ zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. Gleich wurde sichtbar, dass die damalige Zeit für die Ureinwohner Oggelshausens nicht ganz so einfach war und schon das Feuermachen eine Herausforderung darstellte. Eine Gruppe neuzeitlicher Einwohner trifft auf die Ureinwohner – und ein lustiger Dialog beginnt, der das Publikum aufs beste unterhielt. „Seid ihr aus der Vergangenheit ausgebrochen?“, geht die Frage an die „Halbwilden“ aus Oggelshusen. Aber schnell verträgt man sich, die Ureinwohner schauen sich das neue Oggelshausen an und finden auch Gefallen an der Neuzeit. So faszinieren Feuerzeug, Getränkedosen – und die Küchenrolle, wenn man die Getränkedose eben doch vor dem Öffnen schüttelt. Dass man nach Buchau keinen Einbaum sondern nur noch ein Auto braucht, bleibt zumindest für Gestrigen unverständlich. Mit einem gemeinsamen Lied „Dorfkind“ verabschiedet sich die Landjugend von der Bühne.

 

Zwischendurch kommt die Müllabfuhr, um die Bühne sauber zu machen. Mülleimer stehen auf der Bühne und die Straßenkehrer kommen auch noch dazu. Eigentlich hätte das Saubermachen doch Zeit bis nach der Show gehabt – doch die Müllabfuhr entpuppt sich als weiterer erstklassiger Programmpunkt. Die Jungmusiker des Musikvereines fangen an, auf den Mülltonnen und Blecheimern zu trommeln, dass es eine wahre Freude ist. Immer mehr Musiker steigen in das musikalische Arrangement mit ein, bis am Schluss alles dabei ist, was Krach macht. Allerdings mündet das Ganze nicht im Chaos – die Musiker trommeln tatsächlich nach Noten bei ihrer gelungenen „Müll-Percussion“. Eine Zugabe war auch hier unerlässlich und zeigte, dass die Jungmusiker begeistert bei der Sache sind. Klaus Funk, Chef der Oggelshausener Musiker, freute sich hinterher über das gelungene Programm und lud die ganze Besucherschar gleich zum nächsten Laurentiusfest des Musikvereins in zwei Jahren ein.

 

(Quelle: Schwäbische Zeitung; 3.08.2015)

 

 


 

FEDERSEE FIVE KONZERT - 28. Februar 2015

James Bond macht den Ansager

Die jungen Musiker des Jugendblasorchesters Federsee Five überzeugten bei ihrem Auftritt im Kurzentrum.

Die 32 Musiker des Jugendblasorchesters Federsee Five haben die Zuhörer im fast voll besetzten Großen Saal des Kurzentrums Bad Buchau begeistert. Von Beginn an war die Spielfreude der Jugendlichen zu spüren. Sie überzeugten durch Taktsicherheit, Rhythmus und Dynamik.

Das Programm zur Eröffnung des Jubiläumsjahrs „35 Jahre Städtische Jugendmusikschule“ war bunt gemischt. So entführten die jungen Musiker ihr Publikum in das Musical „The Lion King“ oder ins schottische Hochland mit „Highland Cathedral“. Aber auch Hits der 60er- und 70er-Jahre wie Gloria Gaynors „I will survive“ oder „Hey Jude“ von den Beatles erklangen an diesem Konzertabend.

Die Solisten Maximilian Hader (Trompete) und Anja Kapitel (Tenorhorn) überzeugten mit viel Gefühl und technischem Können bei „Bohemian Lovers“. Die Musiker selbst führten mit kurzen humorvollen Ansagen durchs Programm und so ließ es sich auch James Bond nicht nehmen, selbst sein Musikstück „The James Bond Theme“ anzusagen.

Den sehr starken Applaus belohnten die Musiker selbstverständlich mit einer Zugabe. Zum Abschluss bedankte sich Bernhard Merk, der Leiter der Städtischen Jugendmusikschule, bei allen Musikern und beim Dirigenten Johannes Hertzel für das mehr als gelungene Konzert und hob die überaus positive Entwicklung des Orchesters im vergangenen Jahr hervor. Außerdem unterstrich er die gute Kooperation mit den Musikvereinen der Federseeregion, die in dieser Art einmalig ist und bedankte sich für die finanzielle Beteiligung der Stadt Bad Buchau und den Musikvereinen der Federseeregion. Nur dadurch ist die kostenfreie Teilnahme der Jungmusiker im Jugendblasorchester möglich. Er erinnerte aber auch alle Besucher daran, dass solche Jugendblasorchester und die Heimatkapellen zukünftig nur bestehen können, wenn sich auch in Zukunft junge Mädchen und Buben für ein Blasmusikinstrument begeistern.

(Quelle: Schwäbische Zeitung vom 3.03.2015)

 

   

 

 

 

 


 

WEINFEST - 8. November 2014

Das Weinfest des Musikvereins Oggelshausen ist wieder bestens gelungen. Zur zehnten Oggelshauer Weinkönigin wurde Christina Dobler gekürt. Bei Pfälzer Wein, Musik und Tanz genossen die Besucher einen geselligen Abend.

Den Auftakt des Festes bildete eine Vorabendmesse, die die Musikkapelle feierlich mitgestaltete. Es folgte der gesellige Teil. Das herbstlich dekorierte Dorfgemeinschaftshaus bot hierfür den idealen Rahmen. Bei Spezialitäten wie Südtiroler Speckplatte, Elsässer Flammkuchen und einem vielseitigen Angebot an Pfälzer Weinen ließen es sich die Gäste gut gehen.

Den musikalischen Part übernahmen zunächst Jonny und seine böhmische Freunde, sie sorgten für eine gute Stimmung im Festsaal. Auch der Auftritt der Tanzgruppe „Free & Happy“ kam sehr gut an und wurde mit viel Applaus belohnt.

Viele Gäste tanzten zur Musik von Alleinunterhalter Hospach. Letzer Höhepunkt war die Wahl der Weinkönigin. Elf Fragen rund um den Wein brachten die Entscheidung zwischen den sechs Kandidatinnen. Zum dritten Mal konnte Christina Dobler aus Bad Buchau am meisten Fragen richtig beantworten und wurde somit zur zehnten Oggelshauser Weinkönigin gekürt.

Es war wieder ein rundum gelungenes und fröhliches Weinfest.

(Quelle: Schwäbische Zeitung; 17.11.2014)

 

 

 


 

AUSFLUG DER JUNGMUSIKANTEN - 2. September 2014

Die Jungmusikanten waren unterwegs. Den Bericht dazu gibt´s hier:

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Auf-den-Spuren-von-Schwarz-Veri-_arid,10081864_toid,171.html

 

 


 

FRONLEICHNAM & VORSPIELNACHMITTAG - 19. Juni 2014

Auch in diesem Jahr fand wieder der gut besuchte Fronleichnams-Frühschoppen nach der Prozession statt. Im Anschluss daran zeigten die jungen Musiker unter dem Motto: "Jeder fängt mal klein an, aber wir sind schon ganz groß" was sie alles gelernt hatten.

 

Abschlussbild mit allen Akteuren des Vorspielnachmittags

 

 


 

KONZERT DER JUGENDKAPELLE - 28. Mai 2014

Am 28. Mai fand das Konzert der Jugendkapelle "Federsee Five" und der Stadtkapelle Bad Buchau statt. Die Jungmusiker aus den Vereinen Oggelshausen, Betzenweiler, Dürnau, Tiefenbach und Bad Buchau zeigten dabei unter der Leitung ihres Dirigenten Johannes Hertzel, was der musikalische Nachwuchs in der Region kann.

 

 Die Jugendkapelle Federsee Five

 

 


 

VOLKSTÜMLICHES KURKONZERT - 23. Mai 2014

Herzliche Einladung zum diesjährigen Volkstümlichen Kurkonzert am 23. Mai. Beginn ist um 20 Uhr im Kursaal in Bad Buchau.

Dirigent Günther Aßfalg hat sich etwas ganz besonderes einfallen lassen und das Kurkonzert unter das Motto: "Erinnerungen an Ernst Mosch" gestellt. Freuen Sie sich auf Hits wie "Egerland - Heimatland", "Rauschende Birken" und viele weitere Mosch-Klassiker.

 

 


 

WEIHNACHTEN - 24. Dezember 2013

Der Musikverein Oggelshausen blickt auf ein erfolgreiches und harmonisches Jahr zurück. Es ist an der Zeit, sich bei allen Musikern, Unterstützern und Helfern ganz herzlich zu bedanken.

Der Musikverein Oggelshausen wünscht allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2014.

 

 


 

WEINFEST - 9. November 2013

Das 10. Oggelshauser Weinfest ist vorbei!

Zum ersten Mal wurde in Oggelshausen ein Weinkönig gekürt.

Dieser heißt Markus "Ignaz" Österle und kommt aus Schwäbisch Gmünd.

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Gästen.

Es war ein wunderschöner Abend und wir freuen uns

auf das nächste Weinfest im November 2014.

 

   

 

 

 

Sechs Kandidaten stellten sich den kniffligen Fragen

 

Markus "Ignaz" Österle setzte sich gegen die anderen durch

 

 


 

LAURENTIUSFEST 2013 - 3. August - 4. August 2013

Zum ersten Mal wurde das Laurentiusfest zwei Tage auf dem idyllischen Kirchplatz gefeiert. Es waren für uns schöne und zeitweise sehr turbulente Stunden.

Begonnen hatte das Fest mit dem Kunst- und Handwerkermarkt rund um das Dorfgemeinschaftshaus. Zahlreiche Stände mit vielen verschiedenen Auslagen erfreuten die Besucher. Zum Fassanstich, der von Bürgermeister Ralf Kriz bestens ausgeführt wurde, waren auch Vertreter der Schussenrieder Brauerei anwesend.

Die Veteranenkapelle aus Allmendingen und die Trausbergmusikanten unterhielten die Gäste beim Mittagessen und bei Kaffee und Kuchen. Am Abend stand die erste Oggelshauser Stanga-Bolz-WM auf dem Programm. Elf  Mannschaften kämpften mit vollem Einsatz um den Sieg. Viele interessante und lustige Spiele gab es dabei zu sehen. Anschließend fand die Siegerehrung im Dorfgemeinschaftshaus statt und danach wurde bei der Nationen-Party noch lange gefeiert. DJ Beats sorgte dabei für den richtigen Sound.

Am Sonntagmorgen marschierte die Kapelle vom Grünen Baum zur Kirche. Dort hielt Pfarrer Matthäus den feierlichen Gottesdienst, der vom Kirchenchor festlich umrahmt wurde. Nachdem zur Mittagszeit ein Unwetter über Oggelshausen zog, wurde es zeitweise etwas turbulent. Als die Spuren des Unwetters beseitigt waren, konnte die Musikkapelle aus Erlenmoos die Gäste wieder im Freien unterhalten. DerHeimatabend wurde mit dem Piratentanz der „Free & Happy-Kids“ eröffnet. Als nächstes brachte die Bauchtanzgruppe der VHS Aulendorf orientalisches Flair auf den Festplatz. Die „Free & Happy-Teens“ hatten passenderweise zum Unwetter für ihren Tanz Regenschirme dabei. Flotte Tänze waren anschließend von den „Dancing Diamonds“ zu sehen. Zusammen mit den Nachwuchstänzern zeigten sie ihr Können und erfreuten die Festbesucher. Den Abschluss des Abends machte eine Gruppe aus sechs Musiker-Mädels, die mit ihrem Strumpfhosentanz für manchen Lacher sorgten. Bei angenehmen Temperaturen konnten die Besucher noch auf dem Festplatz verweilen und das Fest ausklingen lassen.

 

Ganz herzlich möchten wir uns bei allen Helfern bedanken, die in irgendeiner Weise zum Gelingen des Festes beigetragen haben, ebenso bei den Firmen für ihre Unterstützung. Den Gästen sagen wir ein herzliches Dankeschön für Ihren Besuch und freuen uns auf ein Wiedersehen beim Laurentiusfest des Musikvereins 2015.

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

Musikverein Oggelshausen e.V. | info@mv-oggelshausen.de